Der Orden - Guttempler Celle

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Orden

Ein kleiner Ausflug (Kurzfassung) in die Geschichte.

Internationale Organisation
Die Guttempler-Organisation wurde am 11.07.1851 im Staate New York (USA) als Enthaltsamkeits-Organisation unter der Bezeichnung „Order of Good Templars (Orden der Guttempler) gegründet. Viele brüderliche Gemeinschaften und Enthaltsamkeitsverbände der damaligen Zeit trugen den Namen „Templer“.

Der Enthaltsamkeitsgedanke war nicht neu. Die persönliche Abstinenz vom Alkohol und die Hilfe für den Alkholabhängigen waren die grundsätzlichen Forderungen an die Mitglieder der Verbände. Eines jedoch unterschied den Guttempler-Orden von anderen Organisationen. Sein Eintreten für die Gleichberechtigung aller Menschen ohne Rücksicht auf Rasse, Geschlecht, Sprache, soziale Stellung, politische oder religiöse Überzeugung, sowie sein Eintreten für Brüderlichkeit, Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie.

Eine sehr frühe Öffnung für Frauen und farbige Mitglieder geschah zu einer Zeit als die Neger noch Sklaven waren und die Frauen nirgendwo auf der Welt als gleichberechtigt galten. 1868 wurde die erste Loge in England gegründet. Danach breitete sich der IOGT schnell in allen Teilen Europas aus. 1914 hatte der Orden bereits 680.665 Mitglieder in 12.707 Logen.

Heute arbeiten unter dem Dach des I.O.G.T. 60 Organisationen mit rund 800.000 Mitglieder in 45 Ländern der Erde.

Deutscher Guttempler-Orden
Der deutsche Guttempler-Orden ist ein Zweig der internationalen Organisation .1880 fasste der Orden in Dänemark Fuß und kam von dort nach Nord-Deutschland. Die Zahl der Logen wuchs schnell und am 6.10.1889 wurde Deutschlands 1.Großloge gegründet. Mit der Guttempler Bewegung kam auch die Erkenntnis nach Deutschland, dass „Trunksucht“ (Alkoholabhängigkeit) eine Krankheit ist und dass sie einer besonderen Behandlung bedarf. - denn frei von Trunksucht macht nur die vollkommene Enthaltsamkeit. Die neuen Gedanken die mit den Guttempler kamen, trugen sicherlich zum schnellen Wachsen des Ordens bei. Im Jahr 1900 hatte der Orden bereits 9.273 Mitglieder in 259 Logen. 1934 bis 1939 musste der Orden auf politischen Druck, den internationalen Orden verlassen und die Bezeichnung I.O.G.T. aus seiner Bezeichnung streichen. 1939 bis 1945/48 hieß der Orden dann „Deutscher Bund zur Bekämpfung der Alkoholgefahren“ 1948 kehrt der Orden wieder zu I.O.G.T. zurück. Der zweite Weltkrieg aber hatte den Orden fast vollständig zum Erliegen gebracht.

Distrikt Nds. e.V. (ohne Sachsen-Anhalt)

Der Distrikt Nds. e.V. wurde 1968 gegründet und ist ein Glied des Guttempler-Ordens. Die Geschichte der Guttempler im heutigen Gebiet des Landes Niedersachsen reicht weit zurück. Die Großlogensitzung 1901 beschloss eine neue Distriktseinteilung nachdem bis dahin viele kleine Distrikte bestanden hatten. Die neue Distriktsleitung orientierte sich stärker an den politischen Grenzen. Im Bereich des heutigen Landes Niedersachsen gab es folgende Distrikte.: Elbe-Weser-Mündung 1901 – 1945. Ost-Hannover 1903 – 1945, Südliches Hannover 1903 – 1945, Ostfriesland 1909 – 1912 ( dann dem Distrikt Bremen und Umgebung angegliedert.). Nach 1945 gab es in Nds. noch zwei Distrikte. Stadt Lüneburg und Süd-Niedersachsen, die 1968 zum Distrikt Nds. vereinigt wurden. Im Jahr 1970 wurden die auf nds. Gebiet liegenden Gruppen die zu den Distrikten Bremen, Hamburg und Ost-Westfalen gehörten, dem Distrikt Nds. angeschlossen, so dass sich die Distriktsgrenzen mit den politischen Grenzen des Landes deckten.

Und heute - folgende Statistik dürfte interessant sein:

Der Distrikt Niedersachsen- Sachsen-Anhalt unterteilt sich in 19 GT-Kreise . Wir haben 100 Gemeinschaften, 1 Jugend- und 64 Gesprächsgruppen, 31 Frauen - 3 Männer -. und 3 Kindergruppen

Insgesamt 1990 Mitglieder . Die 1990 Mitglieder teilen sich auf in 1099 männlich und 891 weibliche.

cds 06-07




Copyringht CDS | guttempler-cds@online.de



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü